Richard Grossmann KG
Grossman KG

Ihre Immobilie in den richtigen Händen

Immobilienmakler und Grundstücksverwaltungen seit 1913

Sie haben ein Zinshaus und möchten die Verwaltung in zuverlässige Hände geben? Sie suchen einen Käufer für Ihr Zinshaus oder Ihr Immobilienportfolio? Dann sind Sie bei uns richtig.
Die RICHARD GROßMANN KG und die zugehörigen Firmen Simon & Mühlenroth KG, Erich E. Beyer KG und Carl Leisau KG stehen seit Jahrzehnten als hanseatische Traditionsunternehmen im Dienste ihrer Kunden.

Als Hamburger Kaufleute arbeiten wir dienstleistungsorientiert und zuverlässig mit Erfahrung, hervorragender Qualifikation und Marktkenntnis in den Bereichen Hausverwaltung, Zinshausverkauf und Investmentberatung.

 

Unternehmen mit Geschichte

Hanseatischer Unternehmergeist

Die RICHARD GROßMANN KG ist die Basis der heutigen Firmengruppe. Gründer und Namensgeber Richard Großmann baute sein Unternehmen 1913 mit Herzblut und Engagement auf, überstand mit Fleiß und Unternehmergeist den Ersten und den Zweiten Weltkrieg und etablierte sein kontinuierlich wachsendes Unternehmen am Hamburger Immobilienmarkt.

1963 übernahm sein Neffe, Hans Steenbock, die Firma, bevor er sie nach zehn Jahren an den neuen Inhaber Klaus Jürgen Kiefer übergab, der die erfolgreiche Geschichte des Unternehmens ausbaute und fortschreibt.

Mit der Übernahme weiterer traditionsreicher Immobilienunternehmen wuchs die Unternehmensgruppe rund um die RICHARD GROßMANN KG. Übernommen wurden 1981 die Simon & Mühlenroth KG, 1995 die Erich E. Beyer KG und 2001 die Carl Leisau KG. Heute arbeiten alle Firmen unter einem Dach, sind dabei aber eigenständig und führen ihre jeweilige Tradition verlässlich fort.

Für mehr Info: Download des Buches „100 Jahre Richard Großmann KG“ (PDF)

In den Medien: Artikel über die 100-Jahr-Feier aus der „WELT“ , April 2013 (PDF)

 

Der Firmensitz

Das Heine-Haus in der Hamburger Innenstadt

Das denkmalgeschützte Kontorhaus am Jungfernstieg 34 ist seit 1939 Sitz der Unternehmensgruppe. Der Name des Hauses geht zurück auf den Hamburger Bankier Salomon Heine, Onkel des Dichters Heinrich Heine, der sein ursprüngliches Haus an dieser Stelle beim großen Brand 1842 verlor. Nach dem Wiederaufbau wurde es 1902 abgerissen und wich dem heutigen Jugendstilgebäude. Nach aufwändiger Restaurierung im Jahr 2003 wurde das Haus unter Denkmalschutz gestellt.

Als historisch gewachsenes Hamburger Unternehmen fühlen wir uns der Geschichte dieses Hauses verpflichtet und schätzen die besonderen Räume, die geprägt sind von hanseatischer Tradition.